Rennen 9 & 10

Moscow Raceway [RUS] DTM 2017

Hochsommer an der Moskwa!

In einer turbulenten Startphase im Samstagrennen reihen sich Augusto Farfus, Marco Wittmann und Timo Glock auf den Plätzen drei, vier und fünf ein. Glock hat dabei einen engen Zweikampf mit Mattias Ekström (SWE, Audi), für den er eine Verwarnung erhält. In Runde drei wird Farfus beim Versuch, Platz zwei zu übernehmen, von Mike Rockenfeller (GER, Audi) berührt und von der Strecke gedrängt. Der Shell BMW M4 DTM erleidet einen Reifenschaden, Farfus fällt nach dem frühen Boxenstopp ans Ende des Feldes zurück. Auch Maxime Martin und Tom Blomqvist müssen sich nach ihren frühen Stopps weit hinten einreihen. Am Ende der elften Runde überholt Glock Wittmann im Kampf um Platz drei, der amtierende Champion holt sich diese Position nach den Boxenstopps von seinem BMW Markenkollegen zurück. Im Anschluss liefert sich Wittmann ein enges Duell mit Robert Wickens (CAN, Mercedes). Er muss den Kanadier zunächst passieren lassen, erkämpft sich in der Schlussphase des Rennens den Podestplatz jedoch zurück. Glock wird Fünfter, Spengler verpasst als Zwölfter ebenso die Punkteränge wie Martin auf Rang 16. Farfus und Blomqvist stellen ihre beschädigten Fahrzeuge vorzeitig in der Box ab. Der Sieg geht an René Rast.

"Es war ein hartes Rennen, und scheinbar werden Mattias Ekström und ich in Moskau keine Freunde mehr. Der Zweikampf mit ihm Richtung Kurve drei war schon sehr schwierig. Er ist immer wieder von außen nach innen gezogen. Wir haben uns zwei, drei Mal berührt. Nach dem Duell hatte ich im ersten Stint eine gute Pace. Auf dem zweiten Satz Reifen musste ich allerdings kämpfen. Ich weiß nicht, woran es gelegen hat, vielleicht daran, dass mein Auto vorne rechts beschädigt war. Ich hatte extrem viel Untersteuern, der vordere rechte Reifen hatte Vibrationen. Zum Glück konnte ich noch Platz fünf nach Hause fahren. Mehr war nicht drin. Schön, dass Marco Wittmann noch auf das Podest gefahren ist. Damit war es ein einigermaßen zufriedenstellender Rennsamstag für uns."



Bruno Spengler kann seine Poleposition am Start zum Race 10 verteidigen und führt das Rennen an. Im Mittelfeld wird Maxime Martin von Loic Duval (FRA, Audi) getroffen und fällt ans Ende des Feldes zurück. Marco Wittmann und Tom Blomqvist kommen schon nach einer Runde zum Pflichtboxenstopp. Nach sechs Umläufen muss Martin seinen SAMSUNG BMW M4 DTM in Folge der frühen Kollision mit einem Bremsdefekt abstellen, das BMW M4 GTS DTM Safety Car führt das Feld wieder zusammen. Nach dem Restart behauptet Spengler zunächst die Führung, muss aber in Runde elf Mattias Ekström (SWE, Audi) passieren lassen. Wittmann und Blomqvist liegen dank ihrer frühen Boxenstopps strategisch gut im Rennen. Allerdings werden die Fahrer, die gleich zu Beginn gestoppt hatten, von Nico Müller (SUI, Audi) aufgehalten. Der Schweizer absolviert seinen Stopp erst in der Schlussphase. Entsprechend rückt das Feld gegen Rennende wieder eng zusammen. Es entbrennt ein harter Kampf um die Podiumsplätze, in dem sich Spengler Platz drei sichern kann. Wittmann wird nach einigen harten Zweikämpfen Sechster, Tom Blomqvist Siebter. Augusto Farfus und Timo Glock belegen die Plätze elf und 13. Maro Engel (GER, Mercedes) feiert den ersten Sieg seiner DTM-Karriere.

"Als das Safety Car auf die Strecke kam, war klar, dass das Rennen für uns gelaufen war. Dann haben wir beim Boxenstopp auch noch fünf Sekunden verloren. Danach war nichts mehr zu holen. Eigentlich sind das die Rennen, in denen man gerne Punkte mitnimmt. Aber leider fahren wir an diesem Sonntag mit leeren Händen nach Hause."





...mehr Bilder vom Rennwochenende in unserer Galerie - Glock-Racing.de



Timos Ergebnisse nach Rennen 9/10:

Rennen 9 - 22. Juli 2017
Punkte Qualifying: 0
Platzierung: 5
Zeit: 57:59.583
Punkte: 10

Rennen 10 - 23. Juli 2017
Punkte Qualifying: 0
Platzierung: 13
Zeit: 56:53.592
Punkte: 0

Gesamtpunkte nach 10 Rennen: 70
Tabellenplatz: 8
 
 
 
 
 
 
 
 
1. Offizieller Timo Glock Fanclub
1. Offizieller Timo Glock Fanclub e.V.
Erste Vorsitzende: Tanja Germann-Hörr
Friedrich-Ebert-Straße 8
64401 Groß-Bieberau

© 2015-2017  |  » Adrenalin pur! «  |  design & text: art work berlin   |  Bildnachweise: art of speed | BMW Motorsport | glock-racing