Rennen 13 & 14

Nürburgring DTM 2017

Fesselnde Rennen in der Eifel!

Die Grüne Hölle ist immer eine Reise wert.

Das Samstagsrennen der DTM auf dem Nürburgring wurde zum Regen-Poker - in dem die BMW Teams nicht das nötige Glück auf ihrer Seite hatten. Nach einem starken Qualifying mit fünf BMW Fahrern in den Top-10 machte ein Regenschauer gegen Mitte des Rennens alle Chancen auf den Sieg und Podiumsplätze zunichte. Augusto Farfus (BRA) führte das Rennen zunächst souverän an, wurde jedoch vom Regen überrascht und fiel nach einem zusätzlichen Boxenstopp zurück auf den achten Platz. Ähnlich erging es Marco Wittmann (GER), der von Startplatz zwei zumindest Punkte für Rang neun sammelte. Timo Glock (GER), Bruno Spengler (CAN), Tom Blomqvist (GBR) und Maxime Martin (BEL) belegten am Ende die Plätze zwölf, 13, 16 und 17.

Das Samstagrennen...
Kurz vor dem Start geht ein heftiger Regenschauer auf den Nürburgring nieder. Folglich starten alle Fahrzeuge auf Regenreifen. Augusto Farfus erwischt von Position vier einen Blitzstart und geht in Führung. Marco Wittmann kommt aus der ersten Reihe nicht gut weg und reiht sich direkt vor Timo Glock auf Position fünf ein. Tom Blomqvist fällt bereits in der ersten Kurve aufgrund eines technischen Problems ans Ende des Feldes zurück, kann aber weiterfahren. Auf abtrocknender Strecke beginnen nach 16 Runden die Reifenwechsel auf Slicks - alle BMW Fahrer setzen auf Trockenreifen. Nur drei Runden später folgt jedoch ein weiterer Regenschauer, der die Rennstrategie zu einem Pokerspiel werden lässt. Maxime Martin rutscht auf nasser Fahrbahn in die Reifenstapel und verliert viele Positionen. Farfus und Wittmann wechseln als erste BMW Fahrer von Slicks wieder zurück auf Regenreifen. Am Ende kommen sie auf den Plätzen acht und neun zwar noch in die Punkteränge, haben jedoch gegen die Piloten, die im Regen-Poker bessere Karten hatten und sich einen Boxenstopp sparen konnten, keine Chance mehr. Die übrigen BMW Piloten kommen außerhalb der Top-10 ins Ziel.

"Ich hatte einen sehr guten Start, der ganze erste Stint war gut. Es gab ein bisschen Lackaustausch mit Mattias Ekström, aber das war okay. Dann hatten wir Pech, Gary Paffet hat mich umgedreht. So waren wir schon aus den Punkten heraus. Eine Runde nach dem Wechsel auf Slicks hat es dann angefangen zu regnen. Heute hatten wir kein goldenes Händchen. Jetzt müssen wir schauen, dass wir es morgen besser machen." Timos Fazit zum Race 13!

Boxenstopp Timo Glock

Das Sonntagrennen
Marco Wittmann geht von der Poleposition ins Rennen, verliert jedoch das Beschleunigungsduell zur ersten Kurve gegen Paul di Resta (GBR, Mercedes) und ist Zweiter. Maxime Martin unterläuft ein Frühstart, für den er mit einer Durchfahrtsstrafe belegt wird. Wittmann macht nach einigen Runden Druck auf di Resta und holt sich die Führung. Nach seinem Boxenstopp bleibt er zunächst vorne, muss auf noch kalten Reifen allerdings Robert Wickens (CAN, Mercedes) passieren lassen. Spengler zögert seinen Pflichtboxenstopp bis zur 25. Runde hinaus und führt das Rennen bis dahin an. Timo Glock kollidiert im Zweikampf mit Nico Müller (SUI, Audi), wobei die Front seines DEUTSCHE POST BMW M4 DTM beschädigt wird. Er kann jedoch weiterfahren.

Start Race 14 Zweikampf

Gegen Rennende muss Wittmann erneut di Resta passieren lassen und fährt direkt vor Spengler als Dritter über die Ziellinie. Der Sieg geht an Wickens. Glock, Augusto Farfus und Tom Blomqvist kommen auf die Plätze acht, neun und zehn. Martin sieht als Elfter die Zielflagge.

"Wie gestern war auch heute leider nicht unser Tag. Ich hatte am Start Probleme mit der Kupplung. In Kurve zwei war ich dann leider auf der falschen Seite und habe außen einige Plätze verloren. Mein Speed im Rennen war danach eigentlich sehr gut, und ich konnte mich wieder zurückkämpfen. Dann hat Nico Müller aus meiner Sicht vor der Schikane zu früh gebremst. Ich konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und bin in sein Heck gefahren. Danach war die Front meines Autos stark beschädigt, und ich hatte Glück, dass ich das Rennen beenden und wenigstens noch ein paar Punkte mitnehmen konnte." Timos Fazit zum Race 14!

...mehr Bilder vom Rennwochenende in unserer Galerie - Glock-Racing.de



Timos Ergebnisse nach Rennen 13/14:

Rennen 09. September 2017
Platzierung: 12
Zeit: 55:25.420
Punkte: 0

Rennen 10. September 2017
Platzierung: 8
Zeit: 57:29.991
Punkte: 4

Gesamtpunkte nach 14 Rennen: 115
Tabellenplatz: 7
 
 
 
 
 
 
 
 
1. Offizieller Timo Glock Fanclub
1. Offizieller Timo Glock Fanclub e.V.
Erste Vorsitzende: Tanja Germann-Hörr
Friedrich-Ebert-Straße 8
64401 Groß-Bieberau

© 2015-2017  |  » Adrenalin pur! «  |  design & text: art work berlin   |  Bildnachweise: art of speed | BMW Motorsport | glock-racing