Rennen 15 & 16

Spielberg [AT] DTM 2017

Anreise in die Steiermark...

Der Kurs vor der malerischen Alpenkulisse der Steiermark ist bei den Piloten beliebt. BMW hat dort in der Vergangenheit zahlreiche große Erfolge gefeiert, darunter vier Siege seit dem DTM-Comeback von BMW im Jahr 2012. Hinter BMW Motorsport liegt ein ereignisreiches Wochenende auf dem Nürburgring (GER). Im Rennen am Samstag spielte das unberechenbare und wechselhafte Eifelwetter die Hauptrolle. Regenschauer machten die Strategien der BMW Teams zunichte. Augusto Farfus (BRA) war am Ende als Achter der bestplatzierte BMW Fahrer, nachdem er das Rennen lange Zeit angeführt hatte. Am Sonntag herrschte ebenfalls kühles, aber konstant trockenes Wetter. Marco Wittmann (GER) sicherte sich im Qualifying die Poleposition und fuhr schließlich im Rennen als Dritter auf das Podium. Dadurch verbesserte sich der zweimalige Champion auf den vierten Platz der Fahrerwertung (115 Punkte), sein Rückstand auf Spitzenreiter Mattias Ekström (SWE, Audi) beträgt 21 Punkte. Timo Glock (GER) belegt mit 108 Zählern den siebten Platz, Maxime Martin (BEL) folgt mit 102 Punkten auf Rang acht. In der Herstellerwertung liegt BMW aktuell mit 450 Zählern auf Rang drei. Audi belegt mit 550 Punkten Rang eins.

Race 15
Im engen Kampf an der Spitze fällt Marco Wittmann am Start um eine Position zurück und ist Fünfter. Augusto Farfus kommt im Duell mit Lucas Auer (AUT, Mercedes) von der Strecke ab und gerät mit hoher Geschwindigkeit ins Kiesbett, so dass sein Auto vom Boden abhebt. Der Brasilianer kann das Rennen am Ende des Feldes zunächst fortsetzen, muss sein Fahrzeug jedoch später aufgrund der starken Beschädigungen vorzeitig in der Garage vom BMW Team RMG abstellen. Fünf der sechs BMW Fahrer absolvieren ihre Boxenstopps innerhalb der ersten elf Runden, nur Bruno Spengler fährt einen längeren ersten Stint und biegt erst nach 27 Umläufen zum Reifenwechsel ab. Am Ende erreichen Wittmann und Martin auf den Positionen fünf und sechs das Ziel. Glock ist Zehnter, Spengler belegt Rang zwölf und Blomqvist Platz 16.





"Der Start war okay, leider war ich auf der falschen Seite in Kurve eins und drei. Dadurch habe ich viele Plätze verloren. Dann sind wir den Rest des Rennens praktisch nur hintereinander hergefahren. Wir hatten keine Chance zu überholen. Am Ende ist es dann nur ein Punkt geworden." Fazit Timo zum Race 15!

Race 16
Am Start behauptet Wittmann den dritten Platz, Blomqvist verbessert sich auf Rang sieben, dahinter folgen Glock und Spengler. Farfus (am Ende der ersten Runde) und Blomqvist (nach Runde drei) legen frühe Boxenstopps ein. Im neunten Umlauf büßt Wittmann eine Position ein, kommt aber sofort danach zum Reifenwechsel. Als er mit kalten Reifen auf die Strecke zurückkehrt, verteidigt er seine Position gegen die Angriffe von Ekström. Das nächste Duell folgt ab Runde 21 mit dessen Markenkollegen Nico Müller (SUI), den Wittmann schließlich nicht mehr hinter sich halten kann. Nach 24 Umläufen ist Glock der letzte BMW Fahrer, der die Box ansteuert. In der 29. Runde kommt das BMW M4 GTS DTM Safety Car auf die Strecke, nachdem Lucas Auer (Mercedes, AUT) im Anschluss an eine Berührung mit Spengler in die Streckenbegrenzung eingeschlagen war. Der BMW Pilot erhielt dafür eine Durchfahrtsstrafe. Die folgende Safety-Car-Phase führt das Feld wieder zusammen. Beim Restart kommt es zu einigen Rempeleien im Feld, Wittmann fällt um mehrere Positionen zurück. Allerdings entscheidet die Rennleitung kurz darauf, dass Ekström Wittmann wieder passieren lassen muss, da er ihn beim Restart zu weit von der Strecke gedrängt hatte. Nach turbulenten Schlussminuten erreicht Wittmann schließlich als Sechster das Ziel, direkt hinter ihm folgt Glock als Siebter. Martin, Farfus und Blomqvist belegen die Positionen elf, zwölf und 13. Spengler kommt als 16. ins Ziel.





"Es war generell ein schwieriges Rennen. Ich habe mich in Sachen Strategie voll auf das Team verlassen, beim Boxenstopp hat es dann leider ein bisschen geklemmt. Nach der Safety-Car-Phase lag ich dann hinter Marco und bin schließlich als Siebter ins Ziel gekommen." Fazit Timo zum Race 16!

...mehr Bilder vom Rennwochenende in unserer Galerie - Glock-Racing.de



Timos Ergebnisse nach 16 Rennen:

Rennen 15 - 23. September 2017
Platzierung: 10
Zeit: 57:26.371
Punkte: 1

Rennen 16 - 42. September 2017
Platzierung: 7
Zeit: 57:30.074
Punkte: 1

Gesamtpunkte nach 16 Rennen: 115
Tabellenplatz: 7
 
 
 
 
 
 
 
 
1. Offizieller Timo Glock Fanclub
1. Offizieller Timo Glock Fanclub e.V.
Erste Vorsitzende: Tanja Germann-Hörr
Friedrich-Ebert-Straße 8
64401 Groß-Bieberau

© 2015-2017  |  » Adrenalin pur! «  |  design & text: art work berlin   |  Bildnachweise: art of speed | BMW Motorsport | glock-racing